Hochzeitsdeko Ideen: Die besten Ideen für die perfekte Hochzeitsgestaltung

Die Hochzeitsdekoration ist ein wesentlicher Bestandteil der Hochzeitsfeier. Die Dekoration
setzt die Stimmung für die gesamte Feier und sorgt für eine unvergessliche Atmosphäre. Die
Dekoration kann romantisch, elegant, rustikal oder auch modern sein - ganz nach dem
Geschmack des Brautpaares.
Wenn Du auf der Suche nach Hochzeitsdeko Ideen bist, dann bist Du hier genau richtig. Wir
haben die besten Tipps für die Hochzeitsdekoration zusammengestellt, damit Ihr Eure
Hochzeit ganz nach Euren Wünschen gestalten können.

Welchen Stil bevorzugt Ihr?

Die Hochzeitsdeko Ideen sollten zum Stil der Hochzeit und zur Persönlichkeit des
Brautpaares passen. Daher ist es wichtig, dass Ihr Euch zuerst überlegt, welchen Stil Ihr für
Eure Hochzeit wünscht. Möchtet Ihr eine romantische Hochzeit im Vintage-Stil oder eine
moderne Hochzeit mit ausgefallenen Dekorationen? Sobald Ihr Euch sich für einen Stil
entschieden haben, könnt Ihr mit der Planung der Dekoration beginnen.
Bei der Hochzeitsdekoration solltet Ihr auch auf die Farben achten. Die Farben sollten zum
Stil der Hochzeit und zur Persönlichkeit des Brautpaares passen. Die beliebtesten
Hochzeitsfarben sind Weiß, Creme und Rosa. Ihr könnt natürlich aber auch andere Farben
wählen, wie zum Beispiel Blau, Grün oder Lila.
Wenn Ihr die Hochzeitsdekoration selbst gestalten möchtet, kommen verschiedene DIY-
Ideen infrage. So können zum Beispiel Tischkarten, Serviettenringe oder Menükarten selbst
gestaltet werden.

Hochzeitsdeko Ideen: Wie viel Deko brauche ich für eine Hochzeit?

Die Frage, wie viel Dekoration für eine Hochzeit benötigt wird, ist gar nicht so einfach zu
beantworten. Denn das hängt von verschiedenen Faktoren ab. Zum einen ist es wichtig, wie
groß die Feier ist und wie viele Gäste kommen werden. Natürlich ist es auch relevant,
welchen Stil die Hochzeit hat. Soll es eine elegante Feier werden oder darf es auch gerne
etwas rustikaler zugehen?
Die allgemeine Faustregel lautet: Je größer die Feier, desto mehr Dekoration wird benötigt.
Bei einer kleinen Feier mit wenigen Gästen kann man auch auf eine dezentere Deko setzen.
Bei einer größeren Feier sollte dagegen mehr Wert auf die Dekoration gelegt werden, damit
die Feier auch wirklich festlich und einzigartig wird.

Was gehört alles zur Hochzeitsdeko?

Die Hochzeitsdeko Ideen können aus vielen verschiedenen Elementen bestehen. Zu den
wichtigsten gehören die Tischdeko, die Dekoration der Kirche oder des Standesamtes sowie
die Dekoration des Brautautos. Auch Ballons, Girlanden und Lampions können zur
Hochzeitsdeko gehören.
Die Tischdeko ist meist das Aushängeschild der gesamten Hochzeitsdeko. Hier können die
Brautpaare ihrer Fantasie freien Lauf lassen und ganz individuell die Tische dekorieren. Die
Tischdeko kann ganz einfach sein, wie zum Beispiel ein Tischläufer mit ein paar Kerzen, oder
auch sehr aufwendig, wie zum Beispiel Tischdekorationen mit Blumen, Girlanden und
Kerzen.

Wer kann bei der Hochzeitsdekoration helfen?

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, Eure Hochzeit zu dekorieren. Wenn Ihr Hilfe bei
der Auswahl und dem Kauf der Dekoration benötigt, könnt Ihr Euch sich an einen
professionellen Hochzeitsplaner wenden. Auch Floristen können bei der Auswahl der Blumen
und der Gestaltung der Blumenarrangements helfen. Wenn Ihr die Dekoration selbst gestalten
möchtet, können Ihr Euch an einen Dekorateur oder an ein Hochzeitsmagazin wenden.

Hochzeitsdeko Ideen: Was muss man bei Tischdeko beachten?

Bei der Tischdeko sollte man also einige wichtige Punkte beachten. Zum einen ist es wichtig,
dass die Tischdeko zur übrigen Hochzeitsdeko passt. Zum anderen sollte die Tischdeko
praktisch sein und den Gästen genügend Platz zum Essen und Trinken bieten.
Eine weitere wichtige Sache, die man beider Tischdeko beachten sollte, ist die Farbe. Die
Tischdeko sollte in einer Farbe gehalten werden, die zur Hochzeitsfarbe passt. Denn nichts ist
schlimmer, als wenn die Tischdeko nicht zur Hochzeitsfarbe passt.

Weitere Hochzeitsdeko-Ideen

Jede Hochzeit ist einzigartig und sollte mit einer individuellen Dekoration ausgestattet
werden. Ob Ihr klassisch, romantisch oder modern heiraten möchtet, mit den richtigen Deko-
Ideen wird Eure Hochzeit zu einem unvergesslichen Erlebnis.
Wenn Ihr nach weiteren Inspirationen für die Dekoration Eure Hochzeit sucht, seid Ihr hier
genau richtig.

Ballons

Ballons sind eine klassische Hochzeitsdekoration und können in vielen verschiedenen Farben
und Formen gestaltet werden. So können Ballons als Tischdekoration, als Raumdekoration
oder als Fotodekoration verwendet werden.

Blumen

Blumen sind ein wesentlicher Bestandteil jeder Hochzeit. Ihr könnt Blumen für die
Tischdekoration, als Raumdekoration oder auch als kleines Geschenk für die Hochzeitsgäste
verwenden. Blumen bringen Farbe und Leben in die Hochzeitsfeier und sorgen für eine
angenehme Atmosphäre.

Hochzeitsschilder

Ein Hochzeitsschild ist ein wichtiges Element für die Hochzeitsdekoration. Mit einem
Hochzeitsschild könnt Ihr die Aufmerksamkeit der Gäste lenken und Euren großen Tag noch
spezieller machen. Wenn Ihr ein Hochzeitsschild sucht, solltet Ihr Euch für ein
personalisiertes Schild entscheiden, damit es zu Eurem Stil passt.

Hochzeitskonfetti

Hochzeitskonfetti ist eine großartige Möglichkeit, um Eurer Hochzeit einen besonderen
Touch zu verleihen. Konfetti kann auch eine tolle Ergänzung zu Eurer Hochzeitsdekoration
sein. Wenn Ihr nach einer besonderen Art von Konfetti sucht, dann solltet Ihr über
personalisiertes Hochzeitskonfetti nachdenken.

Hochzeitsgirlande

Eine Hochzeitsgirlande ist eine tolle Dekoration für Eure Hochzeit. Sie kann aus Seide,
Spitze, Stoff oder aus Papier hergestellt werden.

Kartenbox für die Hochzeit

Die Kartenbox für die Hochzeit sollte nicht nur funktional sein, sondern auch ein optisches
Highlight. Eine wichtige Frage, die sich stellt, ist die nach der Größe der Kartenbox. Denn je
nachdem, wie viele Hochzeitskarten Ihr erwartet, sollte die Kartenbox entsprechend groß sein.
Falls Ihr unsicher seid, könnt Ihr immer eine Kartenbox in Übergröße wählen. Denn lieber ist
es, eine zu große Kartenbox zu haben, als eine zu kleine.

Sitzplan für die Hochzeit kreativ gestalten

Die Gestaltung des Sitzplans für die Hochzeit ist eine tolle Möglichkeit, die Persönlichkeit der
Braut und des Bräutigams in die Hochzeitsplanung einzubringen. Beim Gestalten des
Sitzplans solltet Ihr jedoch einige wichtige Punkte beachten.
Es ist sehr wichtig, dass der Sitzplan so gestaltet wird, dass er den Gästen eine klare
Orientierung bietet. Der Sitzplan sollte also so gestaltet werden, dass die Gäste ihren Platz auf
dem Sitzplan schnell und einfach finden können.

Hochzeitsdeko für den Sommer: Blumendeko für eine Hochzeit im Sommer

Die Auswahl der richtigen Blumen ist besonders wichtig, wenn die Hochzeit im Sommer

stattfindet. Die Blumen, die im Sommer blühen, sind meistens sehr farbenfroh und fröhlich.
Daher solltet Ihr bei der Auswahl der Blumen für Eure Hochzeit im Sommer besonders auf
die Farben achten.
Eine schöne Hochzeitsdeko Idee im Sommer ist es, die Blumen in bunten Vasen oder Körben
zu arrangieren. Diese können dann an verschiedenen Stellen in der Hochzeitslocation platziert
werden.
Weitere Inspirationen für Hochzeitdeko Ideen könnt Ihr auch in unseren Portfolio bekommen.

Geschenke für Hochzeitsgäste: Traditionelle, kreative und persönliche Ideen für Hochzeitsgeschenke

Egal, ob es sich um eine große oder kleine Hochzeit handelt, die Geschenke für die Hochzeitsgäste
sind immer ein wichtiger Bestandteil der Feier. Die Geschenke können die Dankbarkeit der
Brautleute für die Teilnahme an der Hochzeit ausdrücken, aber auch eine Erinnerung an den
besonderen Tag sein.
Wenn Du nach einem originellen Geschenk für Deine Hochzeitsgäste suchst, bist Du hier genau
richtig. In unserer Auswahl findest Du hochwertige und ausgefallene Geschenkideen für jeden
Geschmack und Geldbeutel.

Sind Geschenke für Hochzeitsgäste üblich?

Geschenk für Hochzeitsgäste gehören zu vielen Hochzeiten dazu. In der Regel werden sie von den
Brautleuten an ihre Gäste verteilt, um ihnen für ihr Kommen zu danken. Viele Brautpaare möchten
ihren Gästen aber auch etwas Besonderes schenken und entscheiden sich daher für ausgefallene und
kreative Geschenke.

Was sollten Hochzeits-Gastgeschenke kosten?

Die Geschenke für die Hochzeitsgäste sollten angemessen kosten. Wenn Du Dir unsicher bist, was Du
für Deine Gäste ausgeben solltest, kannst Du Dich an folgende Faustregel halten: Die Gastgeschenke
sollten nicht mehr als 10 Euro pro Person kosten.
Dies ist jedoch keine feste Regel und Du kannst auch gerne etwas mehr ausgeben, wenn Du
möchtest. Ebenso wichtig ist es aber auch, dass das Geschenk mit Bedacht ausgewählt wird und dem
Gast eine Freude bereitet. Ein kleines Geschenk, das mit Liebe ausgewählt wurde, wird oft mehr
geschätzt, als ein teures Geschenk, das nicht so gut durchdacht wurde.

Tipps für die Auswahl der Gastgeschenke

Vielen Brautpaaren ist es wichtig, ihren Gästen ein Geschenk zu überreichen, das nicht nur schön
aussieht, sondern auch einen praktischen Nutzen hat. Auch für die Kinder der Gäste sollte gesorgt
sein.
Wenn Du Dich unserer Erfahrung als Hochzeitsplaner (https://www.thatssamore.com/about-thatsamore/) bedienen möchtest, dann solltest Du Dich für ein kreatives und persönliches Gastgeschenk entscheiden. Denn die Gastgeschenke, die am häufigsten verschenkt werden, sind meist nicht besonders kreativ und persönlich. Aber was genau kommt denn nun als Gastgeschenk infrage?

5 traditionelle Ideen für Gastgeschenke auf Hochzeiten

5 persönliche und kreative Ideen für Gastgeschenke

Geschenke für Hochzeitsgäste: 3 Ideen für Gastgeschenke für Kinder

The different types of wedding hairstyles

Es gibt verschiedene Arten von Hochzeitsfrisuren für verschiedene Haarlängen und Frisurentypen. Die Frisur, die Du wählst, sollte zu Deinem Gesicht und Deiner Persönlichkeit passen. Es ist auch wichtig zu bedenken, welchen Stil Du Dir für Deine Hochzeit wünschst. Hier sind einige der beliebtesten Hochzeitsfrisuren für verschiedene Haarlängen und Frisurentypen für Dich zusammengefasst!

Brautfrisuren sind ein wesentlicher Bestandteil der Hochzeitsvorbereitungen. Sie geben der Braut das gewisse Etwas und sind ein Ausdruck ihrer Persönlichkeit. Es gibt unendlich viele Frisuren, die man sich für den großen Tag aussuchen kann. Doch welche ist die Richtige für Dich?

Wedding hairstyle

Vintage Brautfrisuren 

Wenn Du Dich für eine Vintage Brautfrisur entscheidest, dann setzt Du auf einen klassischen Look mit einem modernen Twist. Diese Frisuren sind zeitlos und passen zu jedem Hochzeitskleid. Sie können entweder romantisch oder sogar verrucht wirken – ganz wie Du es möchtest. Eine Vintage Brautfrisur ist die perfekte Wahl für eine elegante und stilvolle Hochzeit. Sie kann zu jedem Hochzeitskleid kombiniert werden und ist eine tolle Wahl für die Braut, die ihren eigenen Stil kreieren möchte.

Brautfrisuren mit kurzen Haaren

Brautfrisuren mit kurzen Haaren können genauso elegant und romantisch sein wie Frisuren mit langen Haaren. Manchmal ist es sogar einfacher, kurze Haare zu stylen, weil man weniger Haare herzurichten hat. Wenn Du sich für eine Brautfrisur mit kurzen Haaren entscheidest, hast Du viele verschiedene Optionen. Du kannst Deine Haare offen tragen, zu einem lockeren Dutt zusammenbinden oder es zu einem eleganten Chignon hochstecken. Kurze Haare können auch mit einem Schleier oder einer Haarspange gestylt werden, um der Brautfrisur mehr Hochzeits-Glamour zu verleihen.

Wenn Du kurze Haare hast, kannst Du Dich zum Beispiel für einen Pixie-Cut entscheiden. Dieser sieht nicht nur toll aus, sondern ist auch sehr praktisch, da Du Dich so an Deinem Hochzeitstag keine Sorgen um Deine Haare machen musst. Auch ein Bob ist eine gute Wahl für Brautjungfern und Bräute mit kurzen Haaren. Dieser sieht nicht nur elegant aus, sondern ist auch sehr praktisch.

Brautfrisur mit Schleier kombinieren

Du bist auf der Suche nach einer romantischen und eleganten Hochzeitsfrisur? Dann ist eine Brautfrisur mit Schleier vielleicht genau das Richtige für Dich! Der Schleier ist ein wahrer Klassiker unter den Hochzeitsaccessoires und zaubert Dir garantiert einen einzigartigen und romantischen Brautlook. Ob Du Dich für einen kurzen oder langen Schleier entscheidest, bleibt ganz Dir überlassen. Wichtig ist nur, dass er zu Deiner Frisur und Deinem Hochzeitskleid passt. Eine Brautfrisur mit Schleier kann sowohl für kurze als auch für lange Haare geeignet sein. Die wichtigste Frage ist hier, welchen Effekt Du damit erzielen möchtest. Für einen romantischen und weichen Brautlook eignen sich lange, Locken am besten, die Du mit dem Schleier nach hinten fallen lassen kannst. Kurze Haare können dagegen auch zu einer voluminösen Hochsteckfrisur mit Schleier kombiniert werden.

Brautfrisuren mit langen Haaren 

Wenn Du Dich für eine Brautfrisur mit langen Haaren entscheidest, hast Du einfach unendlich viele Möglichkeiten. Lange Haare lassen sich nämlich so gut wie in jede Richtung stylen und Du kannst Dich für die verschiedensten Looks entscheiden. Für eine Brautfrisur mit langen Haaren, die etwas glamouröser wirkt, kannst Du Dich zum Beispiel für eine Lockenfrisur entscheiden. Dafür werden Deine Haare zunächst mit dem Lockenstab oder mit der Rundbürste in weiche Locken gelegt. Anschließend kannst Du die Locken dann noch mit einem Haarspray fixieren.

Alternativ kannst Du auch eine Brautfrisur mit langen Haaren wählen, die etwas wilder ist. In diesem Fall kannst Du zum Beispiel einen Zopf flechten oder Deine Haare offen tragen. Auch hier gilt: Wenn Du möchtest, kannst Du Deine Brautfrisur mit einem Schleier krönen.

Hochgesteckte Brautfrisuren 

Wenn Du eine Brautfrisur mit langen Haaren suchst, die etwas romantischer ist, kannst Du Dich zum Beispiel für eine Hochsteckfrisur entscheiden. Dafür werden Deine Haare zunächst am Hinterkopf zusammengebunden und anschließend zu einem Dutt hochgesteckt. Wenn Du möchtest, kannst Du Deine Haare dann noch mit einem schönen Schleier krönen.

Haarkränze und anderer Haarschmuck als Teil der Brautfrisur 

Hier liegen wir voll im Trend! Brautfrisuren mit Haarkränzen sind eine tolle Möglichkeit, um romantisch und elegant zugleich auszusehen. Kurze Brautfrisuren können auch sehr romantisch wirken, wenn sie mit einem Blumenkrönchen kombiniert werden. Lange Brautfrisuren können mit verschiedenen Accessoires wie einem Schleier, Haarkämmen oder Haarspangen aufgepeppt werden. Auch Brautfrisuren, die hochgesteckt sind, können mit Haarkämmen sehr elegant aussehen.

Haarkränze sind eines der schönsten Accessoires für die Braut. Diese können aus Blumen, Bändern, Federn oder einfach nur aus schönen Strähnen gefertigt werden. Auch der Kopfschmuck kann an die Frisur angepasst werden. So kann die Braut zum Beispiel ein Diadem tragen, wenn sie eine Hochsteckfrisur hat. Die meisten Brautkleider sind ganz schlicht gehalten, sodass der Kopfschmuck besonders gut zur Geltung kommt.

Hochzeitessen planen: Wie man das perfekte Hochzeitessen organisiert

Heiraten ist eine der aufregendsten Sachen, die man im Leben tun kann. Man denkt an all die großen Dinge, die man planen und organisieren muss und an all die kleinen Details, die man beachten muss. Eines der wichtigsten Dinge bei der Planung einer Hochzeit ist das Hochzeitsessen. Denn was wäre eine Hochzeit ohne ein leckeres Hochzeitsessen?

Vorüberlegungen: Was du bei einem Hochzeitsessen beachten solltest

Jedes Brautpaar möchte seinen Gästen etwas Leckeres und Besonderes servieren. Doch was ist bei der Auswahl eines Hochzeitsessens zu beachten? Wir haben einige Tipps für euch zusammengestellt.

Zunächst einmal ist es wichtig, dass du dir überlegst, wie viele Gäste du einladen möchtest. Denn je nach Anzahl der Gäste wird auch das Menü abgestimmt. Zudem ist es wichtig, dass du dich für ein Hochzeitsessen entscheidest, das zu deinem Hochzeitsstil passt. Willst du beispielsweise eine elegante Hochzeit feiern, dann ist ein schlichtes Menü mit klassischen Gerichten die richtige Wahl. Willst du dagegen eine rustikale oder thematische Hochzeit, dann kannst du auch ein passendes Essen dazu auswählen.

Sitzordnung beim Hochzeitsessen beachten

Die Sitzordnung beim Hochzeitsessen ist wichtig, denn sie entscheidet, mit wem du an einem Tisch sitzen wirst. Achte deshalb bei der Planung deiner Hochzeitsfeier darauf, dass du die Sitzordnung sorgfältig planst und berücksichtigst, wen du an welchen Tisch setzen möchtest.

Bei der Planung der Sitzordnung solltest du zunächst überlegen, wie viele Gäste du einladen möchtest. Denn je nach Anzahl der Gäste wirst du auch unterschiedlich viele Tische und Stühle benötigen. Sobald du die Anzahl der Gäste und die Anzahl der Tische und Stühle festgelegt hast, kannst du mit der Planung der Sitzordnung beginnen. Spreche dich dafür am besten genau mit dem Caterer ab.

Wer soll neben wem sitzen?

Oder gibt es da eine bestimmte Reihenfolge? Welche Gäste sollen an welchem Tisch sitzen? Und was ist, wenn jemand partout nicht neben seinem Schwager sitzen will? Die Planung eines Hochzeitsessens ist gar nicht so einfach. Damit ihr eure Gäste glücklich macht und das Essen reibungslos über die Bühne geht, ist eine vorherige Planung der Sitzordnung Pflicht.

Tipps für die Auswahl des Caterers

Für das Hochzeitsessen kann man einen Caterer buchen. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten. Die erste Möglichkeit ist ein privater Caterer. Dieser kommt dann mit den Speisen und Getränken zu einem bestimmten Ort, an dem das Hochzeitsessen stattfindet. Vorteile eines privaten Caterers sind, dass man die Qualität der Speisen und Getränke besser kontrollieren kann. Die Auswahl ist tendenziell flexibler.

Die zweite Möglichkeit ist ein Restaurant. Dort kann man sich mit dem Caterer treffen und das Hochzeitsessen bestellen. Vorteile eines Restaurants sind, dass man die Getränke vor Ort kaufen kann und dass man den Caterer nicht extra für die Anreise bezahlen muss.

Buffet oder Bedienung? Was passt besser zu einem Hochzeitsessen?

Wenn es um das Hochzeitsessen geht, gibt es viele Entscheidungen zu treffen. Eine der wichtigsten Fragen ist: Buffet oder Bedienung?

Bei einem Buffet können sich die Gäste selbst bedienen und die Speisen nach eigenem Geschmack auswählen. Bei einer Bedienung wird das Essen von Servicekräften an die Gäste direkt am Platz serviert.

Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile. Welche Variante besser zu einem Hochzeitsessen passt, hängt von den Wünschen und Bedürfnissen der Brautpaare ab.

Ein Buffet ist eine gute Wahl, wenn ...

Eine Bedienung ist eine gute Wahl, wenn ...

Das ist ein typisches Hochzeitessen

Ein typisches Hochzeitsessen besteht aus verschiedenen Gängen. So kannst du deinen Gästen ein köstliches und abwechslungsreiches Mahl servieren. Wir haben dir einige Vorschläge für ein typisches Hochzeitsessen zusammengestellt.

Empfangscocktail

Als erstes solltest du deinen Gästen einen köstlichen Empfangscocktail servieren. So können sich alle schon einmal auf das leckere Essen einstimmen.

Amuse-bouche

Als kleiner Appetithappen solltest du deinen Gästen ein leckeres Amuse-bouche servieren. Das ist eine kleine Vorspeise, die deine Gäste richtig in Appetit versetzen wird.

Vorspeise

Als Vorspeise kannst du deinen Gästen eine leckere Suppe servieren. Diese kann entweder klassisch oder auch modern zubereitet sein. So hast du die Wahl, ob du deinen Gästen eine klassische Hochzeitssuppe servieren möchtest oder ob du eine neuartige und trendige Variante zubereitest. Als Alternative bieten sich Salate an. Wichtig: Die Vorspeise sollte nicht zu mächtig sein.

Hauptgericht

Natürlich darf auch ein leckeres Hauptgericht nicht fehlen. Hier hast du die Wahl, ob du deinen Gästen ein vegetarisches oder ein Fisch-/ Fleischgericht servieren möchtest. Auch hier gilt: Trendige und neuartige Gerichte sind immer beliebter. Hochzeitessen mal anders erleben, das wünschen sich nicht nur viele Paare, sondern auch die Gäste.

Nachtisch

Ganz gleich, ob ihr euch für einen klassischen Nachtisch wie Tiramisu, ein moderneres Dessert wie Mascarpone-Torte mit frischen Früchten oder etwas ganz anderes entscheiden, sicher ist: Ein leckerer Nachtisch rundet das Hochzeitsessen perfekt ab! Immer öfter wird auch die Hochzeitstorte als Dessert gereicht, um die Speisewucht für die Gäste nicht zu übertreiben.

Wir von That'sAmore beraten euch gerne bei der Planung eures Hochzeitsessen. Dies ist einer der wichtigsten Punkte bei der Hochzeitsplanung, denn das Essen und Trinken ist ein wesentlicher Teil der Feier. Wir kennen uns mit allen Details des Hochzeitsessens aus und können euch zahlreiche Tipps und Tricks rund um das Thema geben. Meldet euch gerne bei uns!

Finde deine perfekte Hochzeitstorte: Tipps für die Dekoration, Auswahl und Planung

Du bist auf der Suche nach einer Hochzeitstorte, die wirklich etwas Besonderes ist? Wir haben einige wirklich beeindruckende Ideen für Dich zusammengestellt, die Du lieben wirst!

Die Hochzeitstorte ist ein besonderes Element bei der Hochzeitsfeier. Auf der Hochzeitstorte wird oft das Brautpaar selbst abgebildet und sie ist ein wichtiger Teil der Hochzeitsdekoration. Die Hochzeitstorte muss also besonders schön und auffällig sein.

Eure Hochzeitstorte: Was Ihr beachten müsst

Eine Hochzeit ist ein ganz besonderer Anlass und so sollte auch die Hochzeitstorte sein. Damit Ihr bei der Zubereitung Eurer Hochzeitstorte auf keine bösen Überraschungen stoßt, haben wir hier einige Tipps und Dekoration Ideen für Euch zusammengestellt

1. Die Größe der Hochzeitstorte

Die Hochzeitstorte muss nicht unbedingt riesig sein – oft reicht schon eine kleine, zweistöckige Torte. Wichtig ist vor allem, dass sie gut proportioniert ist und zur übrigen Dekoration und dem Ambiente Eurer Hochzeit passt. Behaltet trotzdem die Anzahl der Hochzeitsgäste im Hinterkopf! Schließlich soll jeder die Möglichkeit auf ein Stück Eurer besonderen Torte bekommen.

2. Stil: Romantisch, modern oder klassisch? 

Entscheidet Euch für einen Stil, der zu Euch passt. Die meisten Paare entscheiden sich für eine romantische Hochzeitstorte. Doch was macht eine romantische Torte aus? Die Antwort ist ganz einfach: Liebe! Sie strahlt Liebe und Romantik aus und ist daher eine gute Wahl für Eure Hochzeit.

Wenn Ihr Euch für eine romantische Torte entscheidet, dann solltet Ihr auch die entsprechende Dekoration wählen. Blumen, Herzen und andere romantische Motive sind die perfekte Wahl für Eure Hochzeitstorte. Auch die Farben sollten stimmig sein. Pink, Rot und Weiß sind die beliebtesten Farben für die romantische Hochzeitstorte.

Die moderne Hochzeitstorte ist vielfältig in Farbe, Form und Größe. Die traditionelle Hochzeitstorte mit weißem Fondant und Marzipan ist heutzutage nicht mehr die einzige Option für die Brautpaare. Moderne Hochzeitstorten können aus vielen verschiedenen Materialien hergestellt und dekoriert werden, z.B. aus Blumen, Früchten oder gar Gelee.

Die traditionelle Hochzeitstorte besteht aus drei Etagen – jede mit ihrer eigenen Dekoration und Bedeutung. Die unterste Etage ist die stärkste und unterstützt die gesamte Torte. Daher wird sie oft als „Stütze“ bezeichnet. Die mittlere Etage ist die „Brautetage“ und die oberste Etage ist die „Kronentorte“.

Jede dieser drei Etagen kann mit unterschiedlichen Dekorationen versehen werden. Die beliebtesten Hochzeitstortendekorationen sind Blumen, Perlen, Bänder, Spitzen, Schleifen und natürlich die Namen oder Initialen des Brautpaares.

3. Kosten einer Hochzeitstorte

Habt ein Auge auf die Kosten, die bei der Herstellung einer Hochzeitstorte anfallen. Diese Kosten können sehr unterschiedlich sein und von vielen verschiedenen Faktoren abhängig sein. Ihr solltet euch also gut informieren, bevor ihr eine Entscheidung trefft. Pro Stück könnt ihr etwa mit 4 bis 8 Euro kalkulieren. Das ist allerdings nur ein Richtwert, den ihr am besten mit eurem Caterer, Konditor oder uns besprecht. Pro Gast könnt ihr mit etwa 1,5 Stücken rechnen.

4. Welche Form sollte die Hochzeitstorte haben? 

Für die Auswahl der Hochzeitstorte gibt es keine Grenzen mehr. Neben klassischen Kreisen und Vierecken, sind auch Herz- und Sternformen sehr beliebt. Somit könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen und eure Hochzeitstorte ganz individuell gestalten.

5. Hochzeitstorte dekorieren: Welche Dekoration sollte die Hochzeitstorte haben?

Auch hier sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Neben klassischen Blumen, könnt ihr die Torte auch mit Fotos des Brautpaares, Herzen oder anderen romantischen Motiven dekorieren. Achtet nur darauf, dass die Dekoration zum restlichen Hochzeitskonzept passt.

Gibt es Alternativen zur Hochzeitstorte für eure Hochzeit? 

The wedding cake is such a big part of the wedding celebration- but what if you don't really like cakes? Well, there are some great alternatives to wedding cake that can be just as beautiful and delicious!

Hochzeitstorte Ideen: Inspirationstipps

Hier haben wir eine Reihe an möglichen Torten als Ideen für euch:

Andalusia: Thinking about it for your destination wedding?

ANDALUSIA FOR OUR WEDDING. When we think of a unique and charming place to celebrate our wedding, surely evocative and suggestive names come to our mind, which can meet those conditions and make that day, an unforgettable one.Andalusia surely is one of those places. Because of its past, its history, its geography, its orography and its climate, it offers the most varied places of incredible beauty. From its breathtaking beaches to snow-capped mountains, from Moorish castles to stately estates in the middle of the countryside or hidden in the Sierra.

Blue skies, mediterranean sea.
What a view. What you see on the other side is Africa.

Where is it located?

It is located in the south of Spain, with a territory of 87 268 km2 and a population of 8 427 000 inhabitants. It is the most populated region in Spain and is composed of eight provinces, each with its history, its identity and its diversity, which enrich it and contribute to its gastronomic, folkloric and artistic richness ( like Seville's Cathedral). The provinces are: Jaen, Cordoba, Seville, Huelva, Cadiz, Malaga, Granada and Almeria; Seville is the capital.It is located in the warm-temperate zone of the Earth, so its climate has some very definite characteristics, such as the mildness of its temperatures and the dryness of its summers.

Seville's Cathedral and blue skies. Andalusia for our wedding.
Seville's Cathedral.

Art?Culture? Food? Nature? It has it all.

Undoubtedly, the uniqueness and personality of Andalusia is determined by its geographical setting. According to Sevillian historian Domínguez Ortiz, "the essence of Andalusia must be sought in its geographical reality on the one hand, and on the other, in the conscience of its inhabitants. From the geographical point of view, the southern lands as a whole are too wide and varied to include them all in one unit, but three Andalusias; the Sierra Morena, the Valley and the penibética".

Its more than 800 km extend from the province of Almeria and the Mediterranean Sea, to the province of Huelva and the Atlantic Ocean, where the sun shines almost all year round, with mild winters. The easternmost coast is the coast of Almeria and Huelva is the westernmost, bordering Portugal.The influences of the different peoples that inhabited Andalusia, such as the Iberians, the Phoenicians, the Tartessians, the Romans and later the Arab domination, have forged a society with extraordinary cultural richness. In the oldest villages we find roman ruins or amphitheaters mixed with Andalusian culture with true works of art.

Andalusian ceramic vases on decoration a window. Andalusia for our wedding.
Andalusian delights.

Andalusia has a lot to offer, there is much to discover, and among its many treasures, its light and the blue of its sky will remain forever in your memory.

There aren't enough words to describe how we feel about it and how it makes people feel when they are here. Andalusia's energy is something that you can only feel if you experience it.

Olive groves in Jaen, Andalusia.
Olive groves in Jaen, Andalusia.

A wedding in Andalusia is not just anything it is a memorable gift for you and all of your guests to treasure for the rest of your life.

Thinking "Andalusia for our wedding?" Want to know more? Let us know

A Christmas Wedding: Quick and cool tips for your Christmas Wedding.

You have decided to get married during " The most wonderful time of the year" and you would like to give your wedding that Christmas touch. In today's entry, we bring some ideas to give your special day that extra something without turning your wedding into a Christmas party, it will be: A CHRISTMAS WEDDING.

There are many ways you can bring the Christmas spirit to your wedding. Whether it is in the decoration, menu, the wedding favours or all over. You just have to find what fits your style most and let your imagination go wild. Here is a list of ideas for you to add to add to your wedding checklist of things you would like to have:

Decor

  1. A Christmas tree. Of course you can have one at your wedding, it's Christmas, why not? Even though in Southern Spain it isn't the typical household decoration, more and more families are putting one up for the holidays and you will easily find them everywhere in the cities. Add some chocolate decorations to it for the kids (and big kids) to enjoy.
  2. Christmas lights. YES! You can totally use them for the ceremony, banquet and party (where you can add some Santa hats for your guests to wear during the Party.
  3. Poinsettias. They don't necessarily have to be red, they also can be white, coral and so many other colours. They will look beautiful on a dessert table, along the aisle for the ceremony or even as a centrepiece.
Christmas decoration. Christmas treats and sweets. A Christmas wedding.
Picture taken by us during a course at WWL Academy in 2019.

Favours

  1. Christmas tree decorations for your guests. You can even customise them with your guests name and your guests will use them over and over again every year on Christmas. It doesn't necessarily have to be a ball, it can also be a star, an angel , a snowflake or any other shape that might represent something for you both.
  2. A Christmas candle. This will also be lit every year by you guests and they will bring them back to your beautiful wedding day.
  3. Cute mini bottles of typical Christmas drinks like Eggnog, hot buttered rum or mulled wine.
Christmas tree decoration. Angel ornament. A Christmas wedding

Menu

We can't deny the fact that we are Christmas lovers! When it comes to making your wedding more Christmassy we have plenty of fun and pretty ideas. Foodie or not, the Christmas menus is an important. You might be 2 or 20 but there is always something special to prepare for Christmas.

Christmas cake. A Christmas Wedding.
Pic: Alberto Ramírez
Cake: Aquarela Cakes
Picture from a course we did with WWL Academy.

Ideas:

  1. Christmas cookies at your dessert table. If you have decided you are giving that "ho ho ho" extra make sure to add the most beautiful Christmas cookies you can find, both adults and children will love this.
  2. Eggnog galore. Let your guests enjoy as much of this delicious festive treat they can get!
  3. Have a food station with Christmas specials, where guests can find that unforgettable Christmas flavour in small bites.

If you would like to know more you can add your questions in comments or don't hesitate to contact us. We wish you a very very Merry Christmas and the happiest New Year.

Autumn weddings in Andalusia: Why it is an amazing choice.

Autumn weddings in Andalusia. More and more couples decide to celebrate their wedding in autumn, is it because autumn is the most romantic season of the year? It really does offer the possibility of creating dreamy, magical settings and having the most amazing pictures.

Autumn weddings in Andalusia. Advantages of getting married in Autumn in Southern Spain.
Check out our publication on Confetti Wedding Magazine Ca.

3 Important facts that made autumn weddings in Andalusia amazing:


It is the ideal season for rural settings and places with amazing style and personality; places that are warm and welcoming. We can think of an old convent, a castle, a rural house or any traditional country place (Cortijo, Hacienda, Hotels with vineyards or olive groves).
There are three things that contribute to the beauty of those autumn months, to create that warm and romantic atmosphere:

  1. First of all the light. A dimmer and softer light than the one in summer, a light that envelops everything and allows us to create unique atmospheres. A light very much appreciated by the photographers. The light becomes an accomplice to be part of memorable, idyllic photographs, like something out of a fairy tale. Beautiful photographs to remember for a lifetime, the beauty of that day.
  2. We can also talk about the temperature; a temperature that makes daytime weddings much more pleasant for outdoor weddings. With this we mean the first months of autumn, such as September and October. After the hot summer Andalusian days, in which an outdoor daytime wedding are sometimes impossible due to the high temperatures, the possibility of preparing a wedding in the
    in the middle of an olive grove, or looking over some vineyard, in autumn, is very attractive. Another thing that this temperature allows you to wear evocative and romantic wedding dresses.
    Sleeved gowns, in which tulle, organza and lace would have the possibility to be the main character of your idyllic and unforgettable outfit.
  3. The third element we can mention are the colors. While it is true that autumn is the time of the year when the vegetation begins to lose its splendor, the trees compensate by shedding their leaves, creating majestic landscapes of dreamy and romantic beauty.
Rustic wedding in Andalusia in Autumn
Styled Shoot at Hacienda El Loreto

Let us not forget to mention that Autumn is harvest time full of chestnuts, apples and not ofrgetting one of our personal favourite: MUSHROOMS, don‘t forget to add these to your menu!

ADVANTAGES

The advantages of a wedding in autumn are also important. We have talked about beauty and romanticism, but we cannot forget the practical side of the celebration. In certain venues fewer weddings take place in autumn compared to the spring or summer, so it is easier to find a venue (especially in the month of November). The same goes for the photographer, caterer, caterers, suppliers, etc. There is more availability and as a result : better prices.


Autumn in Andalusia is the ideal season, neither too cold nor too hot; moreover, it has some of the most unique landscapes in Europe. It has parks and natural landscapes of incredible beauty. We can mention, among others, the Doña Ana National Park (Huelva and Seville),National Park of Sierra Nevada (Granada), the Alcornocales Natural Park (Cádiz-Málaga),
Sierra de Grazalema (Cádiz-Málaga), the Natural Park Las Sierras de Cazorla, Segura y Las Villas (Jaén), Laguna Amarga Natural Reserve (Lucena-Córdoba), Sierra de Andújar Natural Park (Jaén) and Paraje Natural Desierto de Tabernas (Almería).

In autumn weddings we will find romanticism, beauty, cozy atmospheres to dream and dream and remember forever. The bride and groom will find that something different, peculiar, that will make them
dream and later remember that special and unique day.

Have you ever been to a wedding in autumn? What did you most like about it? Don't hesitate to ask us for more information on Andalusian autumn weddings!

Wedding favors around the world: Differences and new ideas.

Have you ever wondered the origin of the small gifts that the bride and groom give their guests? Where does this idea come from? Is it practiced in all cultures? For example, the very famous Italian "bomboniera", whose name derives from the French bon-bon; how did this begin?

Wedding favors worldwide: one of our favorite topics.

Almost everything we see today at weddings has its origin in rituals and superstitions that have been transformed over time and that have taken place in our way of life. 

Wedding favors. Soap and tea.
Wedding favors from https://www.wedding-mark.com/
Handmade soaps and tea.

Italian is one of the precursors of wedding favors. We have to go back to the end of the 15th century to find the first "bomboniera" in Italy; in France we find their roots in the 1700's. At the beginning they were made for the nobles, who liked to carry sweets and candies. The old bombonieras were real jewels, made with ivory, gold and mother-of-pearl. In the 1900’s they became popular and other elements started being used, such as ceramics, the outcome of fusing the earth‘s four primary elements: earth, water, air and fire. In the '30s and '40s the "vetreria di Murano" made great creations; later, silver and porcelain began to produce magnificent small works of art, thus entering the group of gifst used as wedding favors, known all over the world today. It was only in 1896 that the bomboniera became a gift from the bride and groom to their guests. With Vittorio Emanuele and Elena of Montenegro‘s wedding the bomboniera‘s history began its adventure that lead to it becoming the tradition we know today, a wedding day souvenir souvenir with which to thank the guests for the gifts received and for accompanying the couple on that special day. We can consider it the last thought of the bride and groom to their guests and at the same time the first gift they give as a couple. 

Italy is the country that marked these steps, maybe because of its culture, its traditions, it is the right place for it. We know that many, if not all, of the traditions associated with marriage have their origin in rituals, symbolisms and superstitions. In Italy the bomboniera began to be used with the famous "confetti", which began to spread among the nobles after the discovery of the "Indies". In the "confetti", the bitter-sweet flavors are mixed, symbolizing the bittersweetness of married life. The number of "confetti" is also important, in Italy 5 of them were and still are given as a symbol of health, love, money, happiness and fertility. 

Of course the shape and presentation has evolved and nowadays bonbons have a thousand and one shapes, but Italian weddings cannot miss the "confetti". In Italy the confetti industry is very important and varied; they come in various colors and flavors, for all tastes. 

In Italy, the confetti production began in the 15th century in Sulmona, a small town in Abruzzo, in the province of Aguila, where you can still visit the "Museo dell'arte e della tecnologia confettiera" (Museum of confetti art and technology).

Confetti italiani
“Confetti“ bag given with the wedding favor.

The ”confetti‘s” bomboniera (object/gift) , the truly typical Italian confectionery, has been transformed; we say transformed, because anywhere in the world we can find these small works of art with which the bride and groom want to entertain and thank their guests for having shared with them that important day in their lives. 

In our time, the bride and groom, when looking for a gift to give to their guests, try to choose a detail that reflects their tastes and personality as a couple. 

Succulent plants as wedding favors.
Wedding favors from Aina Deco Natural.

Wedding favors in the world

If we take a look around the world, we will notice that wedding favors change from one country to another; we find that in Southern Spain it is very common to give cigars to men and pins to women, although lately we find that fashion and customs are evolving. In most weddings the bride and groom give their guests a small souvenir, like typical products of the area, such as bottles of oil or a small ceramic object. 

Russia

As Varvara Peregudova told us, in Russia it is common to give candles, trinkets, authentic Russian honey or small Matryoska dolls with the couple’s initial and themed wedding patterns.

India

In India, a small hand-carved elephant is usually given as a sign of good luck. In Ireland the gift is usually small wedding bells. 

Colombia

We spoke to Wedding Planner Julieth Bravo and she told us that in Colombia you can find the following favors:

I think we can say that the wedding favor tradition, whichever it is and no matter how different the favors may be, the guests really appreciate it. The important thing about the details is what they represent, what they mean, what they symbolize. A small detail to thank and to remember having shared with them one if the most important days of your life.

How about you? Need help deciding on your favors? Let us know https://www.thatssamore.com/wedding-planner-spain/

A history of wedding dresses: How Queen Victoria changed it all.

Do you know how wedding dresses have evolved with time? How wedding dresses have changed through history? How did this ‘change to white”happen? The wedding dress is the best kept secret during the wedding preparations ; its style, its fabric, its model, is not revealed, is not known or seen, until the day of the ceremony; moment in which the bride will appear radiant, splendid, wearing it, causing surprise and admiration. Every stitch, every cut, every ornament, is thought for that, for the bride to have her moment, the one she’s been waiting for for so long. Every dress has its own story, its course, its journey; it is the result of a dream. What girl has not ever dreamt of her wedding dress? A dream that normally remains in childhood and is later recovered in life. Then that girl grows up, becomes an adolescent and finally a woman. It will be then the moment to recover that forgotten dream which has been left behind in her childhood's drawer; a dream recovered with the arrival of love and wedding plans

The wedding's dress hidden meanings

A wedding dress is a language in itself. It has symbolized, represented beliefs, superstitions, the bride and groom's family power and it has expressed society's changes and events. For example, at the beginning of the 20th century we see very ostentatious dresses with very long trains; the length of the train was associated with the duration of the marriage, the longer it was, the more years of married life (your marriage would last). Everything about the wedding dress has transformed and evolved through time, from the color to the design, adapting to changes in the world. 

Wedding dress model
Picture: @sarafiselphotography ; Video: @raulpilato; Florala: @alondrafloristeriasevilla
Complementos: @mibuh; Model: @carlotarfdez; Dress: @juanvara; Styling: @tamarafructos y @thatsamoreweddingplanners; Styling assistant:@teresa.stylist; MUAH: @tamarafructos;
MUAH assistant: @ines_prerapeluqueria.official; Location: @hacienda.san.isidro.es;
Planning: @thatsamoreweddingplanners

Some interesting history facts:

It seems that already in the first civilization of history, the Sumerian, discovered only in the middle of the 20th century, they found indications of a specific dress for the wedding ceremony; this could be the beginning of the wedding dress’s history. This civilization was very important. It arose in southern Mesopotamia between the Tigris and Euphrates rivers about 3500 years BC. It was formed by the Sumerian, Assyrian and Babylonian peoples. It is considered the first civilization in history and among other things they invented writing and beer (what would we do without beer?  LOL). 

The first to define a wedding outfit were the Chinese, some 3000 years ago. The Zhon Dynasty defined a range of permitted colors. The colors changed with the Han Dynasty that introduced the use of colors according to the seasons: green in spring, red in summer, yellow in autumn and black in winter. 

In the West, the current tradition has its origin in the Renaissance. At that time, women chose one of their best suits of bright colors and gold embroidery for the wedding. The custom was to go from her home to her husband's on a white horse. This was a way families had of boasting; the more ostentatious the dress, the more flamboyant the procession and the more power the family manifested . 

The moment that changed wedding dress’ history is undoubtedly that of Queen Victoria of England, when in 1840 she married Prince Albert of Saxe-Coburg-Gotha. It is not the first time that a royalty member got married in white, but that dress, her dress, changed history. 

The first royal lady to marry in white was Princess Philippa of England in 1406, at her wedding to King Eric of Scandinavia. In 1558 Mary Queen of Scots, in an act of rebellion, married the future King of France in white. At that time in the French court white was considered mourning. In 1816 Princess Charlotte of Wales married in white; it was a silver lamé dress of the Empire court that she wore at her wedding to Prince Leopold of Saxe-Coburg-Saalfeld. White was a synonym of luxury because of the high cost of bleaching the fabric. 

The one and only Queen Victoria

Let's go back to 1840 to the wedding of Queen Victoria and the history or legend behind her wedding dress. It is said that she wanted to help, and in fact she helped the embroiderers of the kingdom, who with the arrival of the industrial revolution, had lost their way of subsisting, because the arrival of the machines had practically eliminated the artisans work methodology and value. 

The queen was very fond of Honiton lace, which was very well known and famous, thus she decided that her wedding dress should be made with that lace, and it had to be white to be worn in all its splendor. Mary Bettans was in charge of making it and we already know the result. 

Image: Flickr- Lauren Richman. Queen Victoria‘s Wedding Dress 1840.

It was a majestic dress with a five meter train that caused sensation and envy among women. They all wanted to imitate her and this is the main reason why the color white is found in all bridal fashion catalogs nowadays. 

The wonders of the 20th century

The 20th century leaves us with several trends that change according to the decade. The first half is a sadder and less prosperous period, with less creativity. In Spain, for example, during the recession brides married in black, because doing it in white was a luxury they couldn’t afford. 

1963

1947. Christian Dior seeks to recover the sophistication of the previous century and introduces very marked waists and very vaporous skirts. 

1970. The influence of the hippie movement is noticeable; floral details, V neckline, more freedom of movement. 

The 21st century

The 21st century is marked by the brides´ total freedom for brides to express, define and reinvent themselves in their wedding dress. There are many new fabrics to choose from and personal taste takes over. It is a unique opportunity to choose what suits you best and what expresses your personality. 

Some of our international favourites:

Globalization means that nothing and nobody is far away and we find wonderful designers everywhere in the world. Some examples: 

- LAURA ESCRIBANO Spanish. Handmade bridal, vintage. https://www.lauraescribanoatelier.com/en/ 

- KRIKOR JABOTIAN Lebanese. Classic language with innovative forms of expression. http://krikorjabotian.com

- ANTONIO RIVA Italian. Known for the wonderful frills on his dresses. https://www.antonioriva.com

- MICHAEL CINCO Filipino in Dubai. Princess style extravagant couture dresses of tales of the Queen of the Ice. https://www.michaelcinco.com

Dress: 2019
Picture : Firas Chehabeddine

The wedding dress is a dream rescued recovered from childhood and like every dream it has its symbolism, which is none other than: joy, triumph, glory and the immortality of love. Was your childhood dream dress similar to your real life wedding dress? We would love to read your story!